Select Page

Lehrer an öffentlichen Schulen in den westdeutschen Ländern sind in der Regel Beamte, die bei den Ländern beschäftigt sind. Nach den Laufbahnstrukturen für Beamte werden Lehrer in der Regel entweder dem höheren Dienst (gehobener Dienst) oder dem höheren Dienst (höherer Dienst) zugeordnet. Je nach Einstiegsstatus der jeweiligen Lehrberufe fallen Lehrer an Grundschulen und Hauptschulen sowie an Realschulen unter den höheren Dienst und Lehrer an Gymnasien und Berufsschulen unter den Oberdienst. Der Anspruch auf Urlaub für Lehrer mit Beamtenstatus beruht auf allgemeinen Vorschriften für den öffentlichen Dienst. Der Jahresurlaub wird während der Schulferien genommen. Urlaubszeiten, die über den Urlaubsanspruch hinausgehen, werden für berufsbegleitende Ausbildungen, für die Vorbereitung und Überprüfung des Unterrichts, für andere berufliche Aufgaben wie die organisatorische Vorbereitung auf das neue Schuljahr und für die Entschädigung für zusätzliche Arbeit während der Unterrichtszeit, die über die übliche Arbeitszeit im öffentlichen Dienst hinausgeht, verwendet. Für Angestellte gelten die entsprechenden Tarifregelungen. Die Forscher werden von einer Universität oder Forschungseinrichtung beschäftigt, und ihr Gehalt wird auf der Grundlage eines Tarifvertrags festgelegt. Das Gehalt der Forscher hängt von der entsprechenden Berufserfahrung ab. Die Tarifverträge für den öffentlichen Dienst bieten hierfür Erfahrungsniveaus.

Wenn Sie planen, zu einer anderen Institution zu wechseln, sollten Sie prüfen, ob sich diese Änderung negativ auf Ihr Gehalt auswirken würde. Die Altersrente von Angestellten ist im Sozialgesetzbuch VI geregelt. Sie entspricht der Höhe der geleisteten Rentenbeiträge und der Dauer ihrer Entzahlungen. Neben der Altersrente erhalten die Angestellten eine Zusatzrente, die bis Ende 2000 den Grundprinzipien des Beamtenrechts entsprach und auch von den Ländern für ihre Angestellten gezahlt wird. Ab 2001 wurde ein neues Rentensystem für Angestellte eingeführt, das den Modellen des privaten Sektors entspricht. Für die Bereitstellung von Lehrern mit Beamtenstatus gelten 2017 in der Regel folgende Regelungen: Die Organisation der Einführungszeit für neu qualifizierte Lehrer war ein zentrales Thema der Gemischten Kommission Lehrerbildung der Ständigen Kultusministerkonferenz.